Prüfungstermine

Die Prüfungstermine können Sie der Website der ZFA entnehmen.

Zwischenprüfung Mediengestalter/in

  • Zwischenprüfung

    • Die Zwischenprüfung ist für alle Fachrichtungen identisch.
      Zu den Lernfeldern 1 bis 7 wird jeweils eine Frage gestellt.
      6 von 7 Fragen müssen beantwortet werden.
      6 Wochen vor Prüfungstermin werden die Themen vom ZFA veröffentlicht.

Aufbau der Zwischenprüfung (Quelle: IHK Schwaben
Aufbau der Zwischenprüfung (Quelle: IHK Schwaben)

Abschlussprüfung Mediengestalter/in

  • Abschlussprüfung

    • Die Abschlussprüfung (Theorie) beinhaltet Fragen aus den Lernfeldern 1 bis 9, die für alle Fachrichtungen identisch sind,
      und zwar jeweils für den Prüfungsbereich »Konzeption und Gestaltung« sowie »Medienproduktion«.

      Hinzu kommen Fragen zu den jeweiligen fachrichtungsbezogenen Lernfeldern 10, 12 und 13 für die Fachrichtungen Planung und Beratung, Konzeption und Visualisierung und Gestaltung und Technik.

      10 der 12 Themen müssen beantwortet werden.

      6 Wochen vor Prüfungstermin werden die Themenstichworte zu allen Lernfeldern vom ZFA veröffentlicht.

Aufbau Abschlussprüfung Theorie
Aufbau Abschlussprüfung Theorie
Aufbau Abschlussprüfung Praxis
Aufbau Abschlussprüfung Praxis
Durchführungsbeispiel Gestaltung und Technik
Durchführungsbeispiel Gestaltung und Technik
Durchführungsbeispiel Konzeption und Visualisierung
Durchführungsbeispiel Konzeption und Visualisierung
Durchführungsbeispiel Beratung und Planung (Quelle: IHK Schwaben)
Durchführungsbeispiel Beratung und Planung (Quelle: IHK Schwaben)

Die Tabelle zeigt die Berechnung der Gesamtnote aus den 5 Prüfungsbereichen.

Bereiche Gewichtung Maximal-
punkte
Beispiel 1
Teiler
Beispiel 2
Beispiel 3




Prüfungsbereich 1 (Praxis)
50%




Prüfungsstück 1
75%
Lösungsvorschlag und Arbeitsplanung und Teilproduktion
750
600

600
750
Prüfungsstück2 25%
Wahlpflichtmodul W3
250
100 durch 10 teilen
100
250
Prüfungsbereich 1 Summe
1 000
700 70
70
100
Summe 1
Prüfungsbereich
2 bis 5 (Theorie)
50%










Konzeption und Gestaltung
15%
10 von 12 Fragen sind zu beantworten
150
140

140
150
Medienproduktion
15%
10 von 12 Fragen sind zu beantworten
150
130

70*
50*
Kommunikation
10%
Deutsch und Englisch
100
60

60
40*
Sozialkunde
10%
Multiple Choice und offene Fragen
100
70
durch 5 teilen 80
60
Prüfungsbereich
2 bis 5
Summe 500
400
80
70
60
Summe 2




durch 2 teilen


Gesamtpunkte
Bereich 1 und 2 70+80=150
150/2=
75
70
80
(S1+S 2)/2
Bestanden



Ja
Ja
Nein**

* Note "mangelhaft", da weniger als 50% der Punkte erreicht wurden.
** Durchgefallen, da in zwei Prüfungsbereichen die Note "mangelhaft" vorliegt.
obwohl die erreichte Gesamtpunktanzahl 80 Punkte beträgt.

Bestehen der Prüfung
Sowohl im Gesamtergebnis, als auch im Prüfungsbereich 1 (praktische Prüfung) müssen mindestens ausreichende Leistungen erbracht werden.
In drei weiteren Prüfungsbereichen müssen ebenfalls mindestens ausreichende Leistungen erbracht werden.
Die Prüfung ist auch nicht bestanden, wenn ein Prüfungsbereich mit ungenügend bewertet wurde.

Mündliche Prüfung
Auf Antrag des Prüflings ist die Prüfung in einem der mit schlechter als ausreichend bewerteten Prüfungsbereiche Nr. 2 bis 5 durch eine mündliche Prüfung von etwa 15 Minuten zu ergänzen, wenn dies für das Bestehen der Prüfung den Ausschlag geben kann.

Die Endnote ergibt sich aus der schriftlichen Vornote (z.B. mangelhaft=40 P.) und der mündlichen Note (z.B. befriedigend=70 P.) im Verhältnis 2:1, also (2x40 + 1x70)=150/3 = 50 P. (ausreichend).

Insgesamt bedeutet dies, dass man sich nur in einem schriftlichen Prüfungsbereich eine mangelhafte Note erlauben kann.

Wiederholungsprüfung
Konnte durch die mündliche Prüfung die Note mangelhaft nicht beseitigt werden, kann man frühestens zur nächsten Abschlussprüfung die schriftliche Prüfung in den Fächern mit der Note mangelhaft bzw. ungenügend wiederholen.

IHK-Notenschlüssel

Punkte Note
100 − 92 1 = sehr gut
unter 92 − 81
2 = gut
unter 81 − 67 3 = befriedigend
unter 67 − 50 4 = ausreichend
unter 50 − 30 5 = mangelhaft
unter 30 − 0 6 = ungenügend
Nach oben